pic_01
pic_02
pic_07

Haus Schmidt

Dieses Wohnhaus für Kunstliebhaber fällt durch vornehme Zurückhaltung ins Auge. Es gibt zunächst nichts von seinem räumlichen Reichtum im Inneren preis.
Die Architektur wird seinem Inhalt, der Kunst, gerecht und platziert sich im Hintergrund.
Ruhe und Kraft, durch Symmetrie und nahezu asketische Fassadengestaltung erreicht, unterstreichen die Entwurfshaltung.
Das Gebäude ermöglicht durch seine räumlichen Qualitäten und zusammenhängenden Raumfolgen ein gleichberechtigtes Miteinander modernen Wohnens und moderner Kunst.
Die Grundrisse weisen ein Höchstmaß an Variabilität auf. Funktionen sind jederzeit austausch- bzw. ersetzbar.